Autobild testet Ferntester!

Und wieder die gute Autobild :) Ich habe es ja erst gemerkt, als ich plötzlich eine Neuregistrierung nach der anderen hier auf ferntester.de zu verzeichnen hatte. Da ich mir keine Werbung für dieses Hobbyprojekt leisten kann, sind die Besucherzahlen normalerweise sehr überschaubar, da fallen 20 neue Anmeldungen am Tag schon auf.

Natürlich musste ich mir die entsprechende Ausgabe dann direkt kaufen und konnte wirklich sehr schmunzeln. Keiner der Anbieter kam gut weg, Ferntester hatte das Prädikat “die kommen nichtmal”, weil sich die angeschriebenen Tester entweder nicht meldeten oder absagten. Wenn ich jedoch den sehr ausgefeilten Test der Autobild mit präpariertem Wagen sehe, war das vielleicht auch besser so. Denn ferntester.de war nie als professioneller Gebrauchtwagencheck mit Gutachten etc. gedacht – wenngleich einige Ferntester hier durchaus solche Kompetenzen haben.

Da haben wir auf der einen Seite den Autofreund, der für ein paar Euro Spritgeld einen ersten Eindruck von einem Wagen mitteilen würde. Und auf der anderen den KFZ-Meister, der völlig andere Möglichkeiten hat und sich das dann aber auch angemessen bezahlen lässt. Die Bandbreite ist groß, die Preisspannen ebenso.

Aber wie man sieht, auch schlechte Werbung ist Werbung, und so können wir eine ganze Menge neuer Ferntester hier begrüßen. Vielen Dank erneut, liebe Autobild! Vielleicht kommt beim nächsten Test ja auch mal einer davon? ;)

Und an alle neuen User: Seid willkommen! Ihr könnt am ehesten dem Projekt helfen, indem ihr diese Idee weitersagt und ein wenig die Werbetrommel rührt. Ich kann es mir wie gesagt leider nicht leisten…

27. Februar 2015 Posted by: Kommentar schreiben - Permalink

Danke, Autobild! Noch ein paar Worte zu ferntester.de

Ich musste mich natürlich selbst erstmal überzeugen und habe mir daher eben direkt die neue Autobild zugelegt. Hoffentlich verzeiht man mir wenn ich zugebe, dass dies für mich das erste Mal war, dass ich diese Zeitschrift selbst gekauft habe… normalerweise liegt die eben irgendwo aus ;) An dieser Stelle vielen Dank für die Erwähnung von ferntester.de, liebe Autobild! Gefreut hat mich im übrigen auch ganz besonders, dass ihr meinen Terminus “ferntesten” in dem Artikel das eine oder andere Mal genutzt habt. Ist also wirklich so einprägsam, wie ich damals erhoffte ;-)

Ihr beleuchtet das Thema Ferntest kritisch und führt an, dass man einen professionellen Gebrauchtwagencheck von einem Sachverständigen nur bei www.diepruefer.de bekommt. Das finde ich persönlich sehr gut, denn es trifft die Sache auch auf den Punkt. Ferntester.de war von Anfang an als freie, offene Community gedacht, auf der sich Autofreunde treffen können, um sich gegenseitig ein wenig beim Gebrauchtwagenkauf zu unterstützen, bevor der Interessent den evtl. langen Weg selbst auf sich nimmt. Es ging nie darum, vorab 150 Euro an einen Sachverständigen abzudrücken für einen Wagen, den man vielleicht niemals kaufen wird, sondern einfach um “Freundschaftshilfe”. Der berühmte Kasten Bier plus Spritgeld eben. Eine eigene Besichtigung und eventuelle Begutachtung durch TÜV & Co. sollte nach einem positiven Ferntest immer stehen. Wir möchten nur dabei helfen herauszufinden, ob der Weg dahin überhaupt lohnt. Und ich denke, genau das kann schon eine immense Hilfe sein. Nicht viel mehr, nicht viel weniger.

PS: Ich selbst bin übrigens Student und habe ferntester.de aus reinem Enthusiasmus und Freude zum Thema ins Leben gerufen. Da mir immer die Mittel für besondere Werbung fehlten, sind wir auch noch immer eine eher kleine Gemeinde, die aber nach und nach langsam wächst. Im Gegensatz zu einigen Konkurrenzangeboten (und vermeintlichen Nachmachern meiner Idee *hust*) verdiene ich damit kein Geld und gehe auch nicht davon aus, dies je zu tun. Aber manchmal machen eben solche Dinge doch am meisten Spaß, oder nicht? :) Daher hat mich die heutige Erwähnung ganz besonders gefreut und natürlich freue ich mich auch in Zukunft über jede Erwähnung auf Webseiten, in Foren, Blogs, etc.!

27. September 2013 Posted by: Kommentar schreiben - Permalink

Ferntester in der Autobild?!

Mir wurde gerade zugetragen, dass Ferntester in der heutigen Autobild erwähnt wurde und hat mich damit ganz schön überrascht. Da steht wohl noch ein Kioskbesuch für heute an ;) Freut mich natürlich sehr, daher noch ein paar Worte an womöglich neue Besucher, die sich nun hierher “verirren”: Ferntester lebt noch, auch wenn sich z.B. hier im Blog, auf Twitter oder Facebook nur alle Jubeljahre etwas tut (ich bin ohnehin fast schon zu altmodisch für dieses ganze Social Media Zeug ;) ). Wir sind bislang noch eine kleine Gemeinschaft, also bitte nicht gleich enttäuscht wieder den Rücken kehren, wenn ihr hier noch keinen Ferntester für euren Wunschort findet, sondern macht einfach mit und werdet doch selbst ein Teil davon! Ich würde mich freuen.

27. September 2013 Posted by: Kommentar schreiben - Permalink

Vielen Dank, VW Speed!

Wie ich ja im letzten Eintrag berichtet habe, wollte die Zeitschrift “VW Speed” über ferntester.de berichten. Vergangenen Freitag war es nun soweit. Und was soll ich sagen, vielen Dank VW Speed, ein toller kleiner Bericht, den ich selbst nicht besser hätte schreiben können! ;)

So gerne ich hier einen Scan des Artikels veröffentlichen würde, denke ich doch, dass dies rechtlich nicht ganz unproblematisch wäre. Also habe ich zumindest den Text einfach mal für Euch hier abgetippt, was wohl völlig okay sein dürfte:

Ihr kennt das Problem: Ihr habt ein schönes Auto gefunden, aber die Strecke ist zu weit um es einfach mal so anzusehen. Die Lösung: Erstmal einen Freund hinschicken, der vor Ort wohnt, um zu klären ob sich die Strecke überhaupt lohnt oder ob es eine komplette Gurke ist. Was in zahlreichen Foren bereits zum guten Ton gehört, wird jetzt erstmals auch allgemein angeboten. Unter www.ferntester.de sind zahlreiche Leute registriert, die sich dazu bereit erklärt haben, euren Traumwagen einmal anzusehen. Das Beste: Die Anfrage selbst ist gratis, ihr müsst euch lediglich registrieren. Über eine Suchfunktion findet ihr anschließend den passenden regionalen Ferntester. Die Aufwandsentschädigung reicht je nach Tester von “Verhandlungsbasis” bis maximal 20 Euro. Wer interessiert ist, kann natürlich auch selbst Ferntester werden. Wir finden’s eine super Sache!

18. März 2012 Posted by: Kommentar schreiben - Permalink

Ferntester demnächst in der VW Speed!

Und direkt gibts etwas zu berichten, wenn auch noch unter Vorbehalt. ferntester.de wird in der nächsten VW Speed Ausgabe erwähnt! Aber erst muss ich kurz ausholen:

Die Grundidee von Ferntester kommt in der Tat fast überall sehr gut an. Aber leider ist es nicht gerade einfach, so ein Projekt als Privatmann auch wirklich so bekannt zu machen, dass genügend Leute darauf aufmerksam werden. Ich habe mich an jede Menge Internetportale und Zeitschriften gewandt, bekam aber entweder Absagen oder wurde direkt gefragt “was zahlst du uns denn?”. Das ist natürlich recht demotivierend. Denn ich verdiene mit diesem Hobbyprojekt nicht einen Cent, kann mir also schon gar nicht Werbebuchungen dafür leisten. Im Gegenteil kostet mich ja der Server sogar noch Geld und ich stecke meine Freizeit in diese Sache. Eben weil ich diese Idee selbst so genial fand, dass ich sie nicht einfach verkommen lassen wollte. Aber kein Mitleid, so teuer sind die Serverkosten dann ja auch wieder nicht bis jetzt ;)

Nun aber hat mich dieser Tage ein netter Redakteur der VW Speed angerufen. Auch denen hatte ich geschrieben mit der Bitte, sich das Ganze doch mal anzusehen. Und was soll ich sagen… er fand die Idee toll, hat sich ein wenig mit mir unterhalten und möchte ferntester.de in den News der nächsten VW Speed Ausgabe erwähnen (erscheint am 16. März 2012 sagte man mir). Mit einem Wort: Wow! Ich gehe zwar davon aus, dass es nur eine kleine und kurze Erwähnung wird und hoffe natürlich, dass diese auch einigermaßen positiv und treffend ausfällt, aber das überwältigt mich dann schon ein wenig. Ich hätte damit nicht gerechnet, freue mich natürlich nun wie ein kleines Kind und fiebere dieser Ausgabe entgegen.

Jetzt bin ich also wirklich gespannt, welche Resonanz daraus folgt. Wollen wir doch mal hoffen, dass mein Server dann auch noch mitmacht :)

3. März 2012 Posted by: Kommentar schreiben - Permalink

Ein paar Tipps für Eure Profile auf ferntester.de

Ihr könnt als Ferntester einen eigenen Profiltext anlegen. Entweder bei der Ersteinrichtung Eures Accounts oder auch noch später. Interessenten, die in Eurer Gegend einen Gebrauchtwagen gefunden haben und Euer Profil ansurfen, bekommen diesen also direkt zu sehen. Deshalb sollte man diese Möglichkeit, sich als Ferntester vorzustellen, nicht vernachlässigen!

Versetzt Euch einfach die Lage des Suchenden Users: Er findet also genau Dich im entsprechenden Gebiet und möchte nun natürlich schon ganz gerne wissen, ob er Dich auch wirklich anschreiben soll für eine Gebrauchtwagenbesichtigung. Da ist ein persönlicher Profiltext schon eine hillfreiche Angelegenheit. Man sollte hier einfach schreiben, für welche Autos und Modelle man sich interessiert, welche Kenntnisse man hat und überhaupt warum man ein toller Kerl ist ;)

Viele Ferntester setzen ihre Preisvorstellung auf “Verhandlungsbasis”. Das liegt vorallem daran – wie ich durch Rückmeldungen erfahren habe – dass die meisten eigentlich gar nicht auf eine großartige Bezahlung aus sind. Das ist wirklich löblich und unterstützt den Gedanken, der hinter dieser Idee steht, auch ungemein. Allerdings möchte ich hier noch einen Tipp abgeben: Wenn man den Preis auf VHB setzt, sollte man dies im Profiltext am besten mit ein paar Worten näher erläutern, damit die Interessenten eine gewisse Klarheit haben. Willst Du z.B. nur Spritgeld, je nach Entfernung, dann gib dies bitte in Deinem Profil auch so an! Reicht Dir eine kleine Spende, ein Kasten Bier, oder was auch immer: Schreibe auch dies einigermaßen verständlich in Dein Profil! So gibt es später keine Missverständnisse und Besucher Deines Profils wissen von vornherein bescheid.

Und gleich noch ein Tipp: Manche Autofreunde sind ja durchaus mit einem Laptop und Diagnosesoftware ausgerüstet. Wenn man als Ferntester etwas in der Richtung zu bieten hat, schadet es also sicher nicht, auch dies im eigenen Profiltext anzugeben!

3. März 2012 Posted by: Kommentar schreiben - Permalink

Hallo Ferntester-Welt!

Willkommen zum Ferntester-Blog!

Facebook hin, Twitter her… Ich habe mich nun entschieden, Ferntester auch einen eigenen kleinen Blog zu spendieren. Dies ist eine gute Möglichkeit, Neuigkeiten, Umfragen und Entwicklungen rund um Ferntester zu posten. Ihr habt somit die Möglichkeit, durch Kommentare euren Senf dazu abzugeben und ich muss keine nervigen Newsletter oder ähnliches verschicken ;)

Wenn es also mal etwas zu berichten gibt rund um ferntester.de, so wird dies sicherlich hier zuerst erscheinen. Natürlich könnt Ihr auch z.B. auf der Facebook-Seite vorbeischauen, aber das nutzt ja nicht jeder.

Euer Greg

2. März 2012 Posted by: Kommentar schreiben - Permalink